Montag, 23. März 2020

Sind 🐶Hunde traurig, wenn wir sie alleine zu 🏠Hause lassen?

traurige hunde
Ja, Hunde mögen es tatsächlich auch nicht, alleine zu sein. Hunde sind sehr mit Menschen verbunden. Aus diesem Grund laufen sie auch laufend dem Herrchen oder dem Frauchen hinterher, beobachten uns Menschen und wollen wissen bzw. heraus finden, was wir eigentlich tun.

Hunde haben da ganz verschiedene Verhaltensweisen. Border Collies laufen zum Beispiel kreuz und quer durch die Wohnung, weil es einfach sehr aktive Hunde sind. Labradors sind da oft ganz anders. Diese Hunde kauen mehr auf etwas herum. Dem Kummer verleiht jeder Hund anders Ausdruck. 

Manche Hunde wandern herum, andere Vierbeiner jaulen herum, manche bellen und wieder andere buddeln unter der Tür oder nehmen das Sofa auseinander.

Sollte sich Dein Hund zusammenrollen und schlafen, während Du weg bist, bedeutet es nicht, dass Dein Hund entspannt ist. 

Im übrigen haben Hunde, die sich entspannt verhalten, oft auch einen hohen Stress-Hormon-Pegel.

Übung macht aber auch im Umgang mit Hunden den Meister. Umso öfter Du ausser Haus bist, umso mehr entspannter wird Dein Hund die Zeit alleine zu Hause ertragen.
  • Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und die Nutzung meiner E-Mail-Adresse zur Zusendung des Newsletters.