Sonntag, 1. März 2020

💉Coronavirus bei 🐶Hund und 🐱Katze! ⛔GEFAHR für die Tiere!

*HIER KLICKEN zur #HUNDE #GESUNDHEITS #BIBEL*
Nicht nur für Menschen ist der Coronavirus eine Gefahr. Für Haustiere kann das Coronavirus lebensgefährlich werden.

Der Grund dafür: Hund und Katze erkranken schnell an Coronaviren.

Coronaviren verursachen bei Hund und Katze keine Lungeninfektion, sondern Darmentzündugen. Wenn Hund oder Katze sich mit dem Coronavirus angesteckt haben.

Dann kann teils im Stundentakt mehr oder wenig blutiger Durchfall bei Euren Haustieren einsetzen. Das kann ein bis zwei Wochen anhalten.

In dieser Zeit muss Euer Hund gut umsorgt werden.

Schon gewusst?

Der Coronavirus überträgt sich häufig von Hund auf Katze.

Und weil Coronavieren problemlos einige Zeit in der Umwelt überleben, muss man auf eine gute Hygiene achten.

Kotreste sollten daher immer gründlich entfernt und entsorgt werden.

Coronaviren treffen Hund und Katze öfter als uns Menschen

Über 25.000 Menschen starben im Winter 2018 nach Angaben des Robert-Koch-Instituts an Grippeviren.

Laut der Ärzte-Zeitung sind 33.000 Menschen durch multiresistente Keime in Europa gestorben.

Die neuen Coronaviren haben nun weltweit schon sehr viele Menschen infiziert. Und auch viele Menschen sind an diesem Virus mittlerweile gestorben.

Welche schwere Erkrankung hat Euer Hund oder Eure Katze schon einmal durch gestanden?

Hunde oder Katzen erkranken oftmals plötzlich an schweren Erkrankungen. Der Grund dafür ist oft, dass der Hund oder die Katze etwas falsches gefressen haben.

Welche schwere Krankheit hat Euer Haustier schon einmal erwischt? Und wie wurde Euer Hund oder Eure Katze wieder gesund?

Berichtet doch hier unten als Kommentar und helft anderen Hundehaltern mit Euren Erfahrungen. DANKE! 
  • Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und die Nutzung meiner E-Mail-Adresse zur Zusendung des Newsletters.